HomeMovieCorner

The art of independent movies

„Voll Porno“, diese Schwaben

with one comment


Ich gebe es zu, ich bin ein Fan der deutschen Filmgruppe Mania Pictures . Seit Jahren verfolge ich schon das Schaffen der Schwaben aus dem Schwarzwald – und bin immer wieder begeistert, was diese Amateurgruppe – so die Eigendefinition – zustande bringt.

Nun feiert die Gruppe am 15. April die Premiere ihres Spielfilms „Village People III – Voll Porno“, dem letzten Teil der „Schweinbach“-Serie, in Calw. Danach ist eine ausgedehnte Filmtour geplant.

Synopsis: Schweinbach ist kein Platz für Träumer. So macht sich die 20-jährige Metzgereifachgehilfin Babsi auf in die Großstadt Hamburg, um berühmt zu werden. Doch ihr Traum von der großen Schauspielkarriere endet als „Star“ mieser Sexfilme unter dem Pseudonym „Trixi Love“.

Drei Jahre später. Die aus Teil I und II bekannten Protagonisten schlagen sich in Schweinbach mehr schlecht als recht durchs Leben. Geplagt von finanziellen Sorgen kommen sie auf die aberwitzige Idee, einen Pornofilm zu drehen, um so an das große Geld zu kommen. Keine Frage, ein Plan, der zum Scheitern verurteilt ist. Gleichzeitig flüchtet Babsi von ihrem brutalen Freund, der nicht nur der Produzent ihrer Filme ist, sondern auch ein „Amateurdrogendealer“. Auf ihrer Flucht greift sich Babsi jedoch den falschen Koffer, der nicht ihre Habseligkeiten, sondern zehn Kilo Kokain enthält.

Als Babsi nach Schweinbach zurückkehrt, wittern die fünf Freunde ihre große Chance, einen Pornoklassiker zu drehen: mit Babsi alias „Trixi Love.“ Doch deren Freund will den Verlust seiner Drogenladung natürlich nicht hinnehmen. Und so trifft sich das große Verbrechen wieder einmal in Schweinbach und wieder einmal müssen sich die „Village People“ mittels Bauernschläue ihrer zahlreichen Angreifer erwehren.

* * *

Amateurgruppe, dass ich nicht lache… Seit 1994 sind im Raum Calw insgesamt 14 Spielfilme – gewürzt mit Action, Stunts und einer Prise Sex – entstanden. Mal wurde mit ein bisschen Splatter experimentiert („Tatort Calw: Die Hollywoodmorde“ – hier war übrigens Indie-Horror-Spezialist Olaf „Premutos“ Ittenbach für die Effekte zuständig), mal ein bisschen auf Kostümfilm gemacht (Zweite-Weltkriegsszenen in „Village People II: Auf der Suche nach dem Nazigold“). Des öfteren fliegt ein Hubschrauber durch das Bild, Maisfelder (bevorzugt) werden prinzipiell mit dem Auto umgemäht, und wenn man sich mal denkt: „Holla, das Auto sieht aber ganz schön klapprig aus“ – dann gibt es ganz sicher einen Panzer, der gleich drüber fährt. Hinzukommen auch prominente Gaststars wie Horst Janson („Steiner – Das Eiserne Kreuz“), Wolfgang „Käpt’n Blaubär“ Völz, Dieter Landuris („Alles außer Mord“) und Martin Umbach (u.a. Synchronstimme von George Clooney und Russell Crowe). Und Tilo Prückner („Die Fälscher“, „Räuber Kneißl“) ist quasi schon ein Stammmitglied der Mania Pictures.

Und das Interessante: Mania Pictures schafft es sogar, kleine Gewinne zu erwirtschaften und in das nächste Projekt zu stecken. Das geschieht einerseits dadurch, dass für lokale Geschäfte witzige Werbefilmchen gedreht werden, die vor dem Spielfilm gezeigt werden, andererseits durch DVD-Verkäufe und ausgiebiges Touren mit dem Film. Echt, als Filmemacher kann man von dieser Truppe noch viel lernen.

Rodja

PS: Zugegeben, die Geschichten sind nicht immer lupenrein und frei von Logikfehlern, aber Regisseur und Drehbuchautor Armin Schnürle ist ein Meister, wenn es darum geht, soziale Verknüpfungen darzustellen und Personen eine Hintergrundgeschichte zu geben. Wenn man einen durchaus rund um gelungenen Film der Gruppe sehen möchte, dann sollte man zu „S.E.K. Calw“ – dem indirekten Schlusspunkt der „Tatort Calw“-Serie – greifen.

Written by HomeMovieCorner

12. April 2011 um 17:24

Veröffentlicht in Indie News

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] weitere Rezensionen: homemoviecorner […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: