HomeMovieCorner

The art of independent movies

„Reality XL“: Tom Bohn meldet sich zurück

leave a comment »


Tom Bohn schreibt über seine Indie-Erfahrungen (Rodja Pavlik)

Über Tom Bohn habe ich ja schon mal berichtet. Der Regisseur (diverse TV-„Tatorte“, Actionfilm „Straight Shooter“ mit Heino Ferch und Dennis Hopper) ist das Wagnis eingegangen, mit eigenem Geld und seiner Produktionsfirma Indie Stars den Independent-Film „Reality XL“ zu stemmen. Interessierte informierte er auf seinem Blog über die Entstehung des Films bis hin zur Fertigstellung. Danach dachte Tom, dass wohl alles gesagt sei – und beendete seinen Blog.

Doch leider musste der Filmemacher feststellen, dass es gar nicht so leicht ist, bei den Verleihern selbst einen fertigen Film mit vorhandener Star-Power (Heiner Lauterbach, Max Tidof) unterzubringen. Wie einem aktuellen Blogeintrag zu entnehmen ist, war die Verleihersuche nichts für schwache Nerven. Tom will nun ab 15. Oktober von dieser kräftezehrenden Odyssee, den Film an den Mann zu bringen, berichten. Und das dürfte für viele Indie-Regisseure hoch interessant sein. Denn es geschieht zwar immer öfters, dass ein Spielfilm fertig gestellt wird. Doch den Film zu verkaufen – das ist größtenteils noch unerforschtes Terrain für unabhängige Filmemacher. Und wie man aus den Blogeinträgen von Tom herauslesen kann, ist das wahrlich kein Zuckerschlecken.

Rodja

INFO: News ab dem 15. Oktober auf http://reality-xl.com/blog.

Advertisements

Written by HomeMovieCorner

29. September 2011 um 17:29

Veröffentlicht in Indie News

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: