HomeMovieCorner

The art of independent movies

Veröffentlichungen auf dem Indie-Sektor

leave a comment »


Im Oktober gibt es einiges an Indie-Frischfutter für den DVD- oder Blu-ray-Player daheim. Und momentan scheint die Zeit um Napoleon für Filmemacher sehr interessant zu sein.

So erscheint am 13. Oktober 2011 der Film „1810 – Für eine Handvoll Kaspressknödel“ des Tiroler Kabaretduos Die Schienentröster.

Synopsis: Was wäre, wenn ein Deutscher den Tiroler Freiheitskampf gegen Napoleon angeführt hätte!? Dann würde er nicht Hofer heißen, sondern? Na?…Richtig, Alldie (zwei Schreibfehler – aus rechtlichen Gründen).

Aufgewachsen beim Bauer Point, zum Manne gereift beim Großmeister der Sense Hattori Hans, ungeliebt, ob seines deutschen Dialekts, wird er in die Wirren des Tiroler Freiheitskampfes hineingezogen.

Alldie mutiert zum Freiheitshelden in einem fremden Land. Monumentale Landschaftsaufnahmen, Szenen der Leidenschaft und herzzerreißende Erschießungen säumen seinen Weg.

Was der HomeMovieCorner dazu denkt, ist hier nachzulesen.

Ebenfalls im Zeitraum der Napoleonischen Kriege verortet ist der Mystery-Streifen „Tartarus“ der Grazer Filmtruppe Loom, der am 20. Oktober 2011 auf DVD bzw. Blu-ray erscheint.

Synopsis: Österreich 1813: Zwei Heimkehrer aus den Napoleonischen Kriegen werden in einem entlegenen Dorf mit einer schleichenden Invasion konfrontiert, die ihre Vorstellungskraft weit überschreitet, zumal die übermächtigen Feinde Taten fordern, die die Menschlichkeit der beiden Männer auf eine harte Probe stellt.

„Tartarus“ ist nach „Legende“ – einem Film über den Werdegang eines Superhelden – und dem Mysterythriller „Jenseits“ nun der dritte Spielfim von Stefan Müller und der Grazer Filmgruppe Loom. Die Story wurde von Müller und Veith-Darsteller Martin Kroissenbrunner entwickelt, das Drehbuch schließlich stammt von Kroissenbrunner. Als Budget standen 30.000 Euro zur Verfügung, das von der Cine Styria und der Stadt Graz zur Verfügung gestellt wurde.

Was der HomeMovieCorner davon hält, ist hier nachzulesen.

Und last but not least etwas, das auf den ersten Blick nichts mit Film, auf den zweiten dann vielleicht doch etwas damit zu tun haben könnte. Die Brüder Timo und Torsten Landsiedel und ihr Kumpel Lars Havemann habe ich ja schon mal als Filmemacher („Die Erste Nacht“) hier vorgestellt. Seit zwei Jahren hat das Trio aber als MedienEngel Kreativnetzwerk einen wöchentlichen, jeweils dreiminütigen Hörspiel-Podcast mit dem Titel „Das Büro des Todes“ abgeliefert. Doch alles hat mal ein Ende – und die beiden Landsiedels und Havemann haben beschlossen, das Büro des Todes mit einem Riesenknall zu verabschieden. Über Monate hinweg haben sie an einem epischen Finale mit einer Länge von 120 Minuten, mehreren Gastsprechern und noch mehr Soundeffekten gebastelt. Und wenn man sich das Ganze – gratis! – anhört, so kommt man darauf, dass man eigentlich ein Drehbuch für einen Spielfilm vor sich hat.

Synopsis: Jane, eine sympathische Teilzeit-Schreibkraft und ihr Arbeitskollege John, seines Zeichens Teufelskerl und Berufsabenteurer, schlagen sich gemeinsam durch die täglichen Gefahren des Bürodschungels, immer auf der Hut vor Johns Erzfeind, dem feigen und hinterhältigen Müller. Nach Monaten der gemeinsamen Arbeitsvermeidung, des Fallenbaus und des Rohrpost-Missbrauchs haben sie nun ein richtiges Problem. John hat diesmal wirklich Mist gebaut und gemeinsam müssen John und Jane in die Tiefen des Büros abtauchen, Abteilungen besuchen, die nie zuvor ein Mitarbeiter gesehen hat und trotzdem rechtzeitig die Lochkarte abstempeln – sonst könnte dies ihr letzter Arbeitstag sein.

Die letzte „Büro des Todes“-Episode kann man sich gratis entweder scheibchenweise auf dbdt.wordpress.com anhören oder als Gesamtwerk auf der Site der Hörspielproduktion Mindcrusher Studios herunterladen.

Zwar war es das nun mit John und Jane – aber das MedienEngel Kreativnetzwerk arbeitet schon fleißig an weiteren Hörspielprojekten. Näheres demnächst auf www.witzwerk.de

Rodja

Advertisements

Written by HomeMovieCorner

11. Oktober 2011 um 16:57

Veröffentlicht in Indie News

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: