HomeMovieCorner

The art of independent movies

Happy Halloween mit „Bluadsauga“

with 3 comments


Vor einigen Jahren bekam ich den knapp einstündigen Film „Bluadsauga“ von Oliver Jungwirth zu sehen. Zugegeben, es IST ein Amateurfilm. Der Ton ist mies, die Schauspieler Laien – und die Kameraführung, nun ja, wacklig.

Dennoch hat mich der Film durch seine Geschichte (und auch dadurch, dass der Film in Mundart gedreht wurde) in den Bann gezogen. Ich glaube, dass es damit zusammenhängt, dass dem Vampir wieder etwas von seiner absoluten Bösartigkeit zurückgegeben wurde. Er ist kein verweichlichter Teenager, der einer unmöglichen Liebe nachschmachtet, sondern einer, der mit unglaublicher Kälte seine Triebe auslebt und dessen undurchsichtigen Pläne Menschen ins Verderben stürzt. Genau so wie es der literarische Urvampir tat – und da rede ich nicht von Bram Stokers „Dracula“ (1897), sondern von John Polidoris „Der Vampyr“, der 1816 im Rahmen eines literarischen Wettstreits am Genfersee entstand (im Rahmen dieses Wettstreits entstand übrigens auch „Frankenstein“ von Mary Shelley).

Nun hat Oliver Jungwirth den Director‘s Cut von „Bluadsauga“ online gestellt – für mich natürlich ein Grund, ihn nachstehend hier zu implementieren. Aber zuerst einmal der Trailer.

Trailer:

Synopsis: Von einer netten, hübschen, jungen Dame aus dem grauen Alltag gerissen. Wieder Farbe und Sinn im Leben gefunden. Eigentlich müsste alles gut sein. Wenn nur dieses Problem nicht wäre. Wenn nur diese „Episoden“ nicht so störend wären.

Hin und wieder wachst du an Orten auf, an denen du nicht eingeschlafen bist. Manchmal blinzelst du am hellen Tag und plötzlich ist es Nacht und du bist nicht dort, wo du vorher warst. Und manchmal hast du Angst vor den Dingen, die in der Zwischenzeit geschehen sein könnten.

Gott sei Dank, hast du SIE gefunden. Sie passt auf dich auf. Sie gibt auf dich Acht. Aber dieses Mal scheint es als wäre wirklich etwas Schlimmes passiert.

Vielleicht hättest du die Wahrheit gar nicht wissen wollen…

Wie Oliver Jungwirths Homepage zu entnehmen ist, ist das Drehbuch zu „Bluadsauga II“ fertig. Regie soll diesmal Daniel Fischer (Hauptrolle „Bluadsauga“) der Gruppe Creators Cup übernehmen.

Rodja

Spielfilm:

Written by HomeMovieCorner

31. Oktober 2011 um 20:13

Veröffentlicht in Movies (online)

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] selbst wenn es sich – wie bei Jungwirths Amateurfilm “Bluadsauga” (über den hier schon berichtet wurde) – um eine Vampirstory […]

  2. […] selbst wenn es sich – wie bei Jungwirths Amateurfilm “Bluadsauga” (über den hier schon berichtet wurde) – um eine Vampirstory […]

  3. […] Linzer sind ja bereits mit ihrem Film “Bluadsauga” hier vertreten – und Oliver Jungwirth hat vor kurzem seinen zweiten Roman […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: