HomeMovieCorner

The art of independent movies

Politsatire „Todespolka“ auf DVD

with 6 comments


Ganz Europa denkt über das Ende der EU nach – Österreich ist bereits ausgetreten. Das ist zumindest die Prämisse der Politsatire „Todespolka“.

Nach seinem Kinostart im Mai 2010 ersteint nun der Film von Michael Pfeifenberger (Regie) und Stephan Demmelbauer (Drehbuch/Produktion) am 15. Dezember 2011 auf DVD. Nach “Thanksgivin’ – die nachtblaue Stadt” (mit Alexander “Kommissar Rex” Pschill und der legendären Marianne Sägebrecht) ist es ihr zweiter gemeinsamer Spielfilm.

Der unabhängig finanzierte Film erzählt die Geschichte der fiktiven Bürgerpartei unter der Führung von Dr. Sieglinde Führer, die die “Herzen der Aufrechten und Anständigen” im Sturm erobert. Ein halbes Jahr nach der gewonnenen Wahl sind Law & Order in Österreich eingekehrt. Der erste Schritt: Der Austritt aus der EU, die Rückkehr zum Schilling und die Einführung von Straflager und Todesstrafe. Und zwei Studenten müssen am eigenen Leib spüren, was es bedeutet, wenn rechte Kampfrhetorik einmal ihre volle Wirkung entfalten kann und wozu der einfache Bürger fähig ist, wenn die Büchse der Pandora erst geöffnet ist.

Für „Todespolka“ konnten Demmelbauer und Pfeifenberger neben der deutsch-israelischen Schauspielerin Tamara Stern als Dr. Sieglinde Führer weitere prominente Namen wie Alexander Pschill oder Stefano Bernardin gewinnen.

Rodja

INFO: http://www.demmelbauerfilm.com/projekte/todespolka.html
BILD: Reinhard Mayr

Written by HomeMovieCorner

12. Dezember 2011 um 16:38

Veröffentlicht in Indie News

6 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Endlich, endlich. Gestern habe ich „Todespolka“ auch gesehen.
    Vielleicht sind es ja meine hohen Erwartungen, die dazu führen, dass solche Filme mich dann immer ein klein wenig enttäuschen aber von einer Politsatire hätte ich mir ein wenig mehr Biss erwartet. Als derbe Farce funktioniert das ganz gut.

    Gestört haben mich mehr die auffälligen Regie-Fehler (Tag-Nacht-Wechsel) und auch Logiklöcher (die Domina wohnt ganz in der Nähe, braucht aber die ganze Nacht um beim Haus von Rafael anzukommen?). Schon ganz unterhaltsam aber ich hatte mir mehr erhofft.

    Jetzt muss ich mir mal Peter Kerns „Haider lebt“ ansehen. Auffällig dass Politsatiren offenbar rein im Independent-Bereich angesiedelt sind. Eine „Mainstream“-Produktion aus Österreich fiele mir auf die Schnelle gar nicht ein.

    Patrick

    7. März 2014 at 07:13

    • Was mich bei dem Film gestört hat… Es hat eine gewisse Raffinesse gefehlt. Die Geschichte war an und für sich gut, nur ab einem bestimmten, sehr frühen Zeitpunkt war das Ende vorhersehbar – und die Story lief ohne weitere Spannung geradelos darauf zu. Aber ansonsten habe ich mich gut unterhalten.

      Hast du den Film in den Breitenseer Lichtspielen gesehen?

      HomeMovieCorner

      7. März 2014 at 09:08

      • Ja, das stimmt auch. Nach wenigen Minuten ist viel zu offensichtlich wie sich die Handlung entwickeln wird. Leider. Große Überraschungen sind hier nicht zu erwarten.
        Trotz aller Mängel und Kritikpunkte habe ich mich gut unterhalten.

        Ich war gestern im Breitenseer Lichtspiele, endlich.

        Patrick

        7. März 2014 at 16:27

      • Schon ein tolles Kino, nicht?

        HomeMovieCorner

        7. März 2014 at 17:41

  2. Ja, ein schönes Kino. Obwohl ich ganz in der Nähe wohne, bin ich viel zu selten dort.

    Ich dachte mir, du wärst gar nicht so begeistert vom Breitenseer?

    Patrick

    8. März 2014 at 23:02

    • Ich mag den Charme der Breitenseer Lichtspiele. Leider habe ich auch einiges Negatives darüber gehört. Hängt wohl damit zusammen, dass die BSL das Lebenswerk von Frau Nitsch-Fitz sind – und sie sich da nicht unbedingt reinreden lässt. Und es ist leider abseits vom Schuss. Obwohl, wenn man mal dort war, ist es nicht so weit von allem Möglichen… Aber erst einmal hinkommen, das erfordert eine gewisse Überwindung.

      HomeMovieCorner

      9. März 2014 at 08:51


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: