HomeMovieCorner

The art of independent movies

So wird also Fernsehen gemacht

leave a comment »


Kaum zu glauben, dass mir mal bewundernde Worte über die Lippen kommen, wenn ich über den Fernsehsender Tele 5 schreibe. Es ist nicht so, dass ich den Sender überhaupt nicht mag, er ist halt kaum präsent auf meinem Radar. Dabei traut sich gerade dieser deutsche Privatsender – neben Das Vierte („Shocking Shorts“) – auch ungewöhnliche Formate auszuprobieren. Das leider aber auch zu unpopulären Zeiten wie nach Mitternacht – aber immerhin.

So geschehen auch im Dezember 2011 mit der vierteiligen Serie „Walulis sieht fern“, in der Moderator Philipp Walulis unter dem Motto „Fernsehen macht blöd – aber auch unglaublich viel Spaß!“ etwas plakativ, aber auf unterhaltsame Art und Weise die Mechanismen von diversen Formaten wie Casting-Shows, Verkupplungs-Shows oder Homeshopping-Sendungen erklärt. Das Ganze hat sogar fast Edutainment-Charakter. Fein auch, dass hier mal wirklich Satirisches statt bloßer Comedy geboten wird.

Warum aber wird eine TV-Sendung hier auf diesem Blog so gelobt? Nun, das Interessante ist, dass die Mini-Serie nicht ganz so perfekt und steril wie der übliche Quatsch rüber kommt. Und das hängt damit zusammen, dass sie im Rahmen des gemeinnützigen Senders afk tv entstanden ist. Der fungiert als Testplattform für neue, junge Formate und dient auch als Aus- und Fortbildungsstätte für Medienschaffende. Ich muss gestehen, dass ich noch nie davon gehört habe – für Österreich wäre das zwar auch nicht uninteressant, aber wahrscheinlich unleistbar. Schade.

In der ersten Folge nehmen sich Philipp Walulis und sein Team des Themas „Dokusoaps im Fernsehen – Von Bauern bis Ordnungswächtern“ an.

Warum sind Doku-Soaps wie „Bauer sucht Frau“ so erfolgreich? Was ist, wenn uns Sender gestellte Reportagen als echt verkaufen? Und wie ist eigentlich ein typischer Tatort aufgebaut?

Rodja

INFO: www.walulissiehtfern.de
FOTO: Tele 5 / afk tv

Written by HomeMovieCorner

5. Januar 2012 um 19:54

Veröffentlicht in Movies (online)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: