HomeMovieCorner

The art of independent movies

„Die Muse“ küsst Salzburg

with one comment


Für die Kunst muss (je)man(d) leiden

Zugegeben, der Indie-Film hat es nicht so mit den leisen Tönen. Umso mehr freue ich mich, wenn ich auf so Kleinode wie „Unter Wölfen„, „Blut“ oder – in diesem Fall – auch „Die Muse“ von Chrstian Genzel stoße (oder gestoßen werde).

„Die Muse“, die zuletzt beim renommierten Portobello Film Festival in London lief, kommt nun ins Salzburger Das Kino. Am 28. September wird der aus Kassel stammende Regisseur seinen Psychothriller höchstpersönlich ab 19:00 Uhr präsentieren. Wer den Termin versäumt, der hat dann noch vom 29. September bis zum 5. Oktober (jeweils 17:10 Uhr) die Gelegenheit, den Film zu sehen.

Synopsis: Katja, eine junge Frau Mitte zwanzig, erwacht in einer Zelle in einem Kellerraum. Ein Mann stellt sich ihr vor – es ist Peter Fischer, ein Schriftsteller, der ihr erklärt, warum sie da ist: Sie ist Muse und Inspiration für sein neues Buch, und sie soll freiwillig in Gefangenschaft bleiben, damit er weiterschreiben kann. Er will ihr klarmachen, dass er an etwas Wichtigem arbeite und sie Teil dessen sein könne.

Zwischen den beiden entsteht ein Machtspiel: Katja versucht, Fischers Schwächen zu erkennen und sie auszunutzen, um aus der Gefangenschaft ausbrechen zu können, während Fischer immer wieder probiert, sie von seiner Sache zu überzeugen, und sie für ihre Fluchtversuche bestraft. Die Situation eskaliert …

Rodja
FOTO: www.diemuse-derfilm.de

PS: Ach, wie sehr wünsche ich mir so eine Schreibmaschine…

Advertisements

Written by HomeMovieCorner

17. September 2012 um 18:12

Veröffentlicht in Indie News

Tagged with , , , , , , ,

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Hervorragender Trailer.
    Kurz, prägnant und gibt einen sehr guten Eindruck von der Grundstimmung die den Film durchzieht (wahrscheinlich).

    Patrick

    18. September 2012 at 15:36


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: