HomeMovieCorner

The art of independent movies

„Brot und Spiele“ – Bits, Bytes und die 1980er

leave a comment »


Mit dem zwar vorhersehbaren, aber dennoch fein nuanciertem Indie-Psychothriller „Die Muse“ lieferte der in Salzburg lebende deutsche Regisseur und Drehbuchautor Christian Genzel sein Spielfilmdebüt ab. Nun arbeitet der Filmemacher mit „Brot und Spiele“ an einem neuen Projekt. Diesmal soll es eine Komödie werden, und zwar über längst erwachsene Kindsköpfe und die Computerspiele vergangener Tage.

Synopsis: Schauplatz von „Brot und Spiele“ ist eine große Retro-Messe, auf der Computerfans die alten Systeme und Spiele wieder aufleben lassen und der Nostalgie frönen. Doch treffen sich dort nicht nur Freunde und Gleichgesinnte, sondern mit Harald Lehnbach und Martin Kohlmann auch zwei Erzfeinde, die sich vor 25 Jahren mit ihren Spielemagazinen „Player Power“ bzw. „AST“ heftige Kämpfe lieferten.

Laut Genzel, der selbst ein Spielefan ist, soll „Brot und Spiele“ die klassischen Computer und Spiele der 1980er wieder auferstehen lassen – ob den C64, den Amiga, das NES, den VC20, Wizard of War, Decathlon (ui, das erinnert mich an zerstörte Joysticks), Ultima, etc., etc. Der Film soll 2013 mit Thomas Limpinsel („Die Muse“, „Der Untergang“, „Rommel“) und Götz Otto („Iron Sky“, „Die Wanderhure I – III“, „James Bond 007 – Der Morgen stirbt nie“, „Der Untergang“) als nicht erwachsen werden wollende Gegenspieler verfilmt werden. Zur Einstimmung gibt es schon mal einen ersten Teaser.

Rodja

PS: Weitere Informationen über den Film findet man auf Facebook.

Written by HomeMovieCorner

13. November 2012 um 17:27

Veröffentlicht in Indie News

Tagged with , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: