HomeMovieCorner

The art of independent movies

Die Lothland Saga

with one comment


lothland2003 versammelten sich in Österreich einige Filmbegeisterte, um einen Fantasy-Spielfilm zu stemmen. 2007 war es soweit und der Amateurfilm „Die Lothland Saga“ mit einer Laufzeit von über 80 Minuten erschien. Dazwischen, nämlich 2005, wurde noch schnell der Verein „Pellicula – Independent Filmmaking“ (Pellicula ist Katalanisch und bedeutet Film) gegründet. „Diese lange Periode war einfach die Zeit, die der Verein gebraucht hat, um auf eigenen Füßen zu stehen und zusammenzuwachsen“, erzählte Vereinsobmann Bernhard Weber mal dem HomeMovieCorner. Das Credo lautet: „Guerilla Filmmakers Unite!“ Von Vornherein war für die Mitglieder klar, dass hier nicht der finanzielle Erfolg, sondern vor allem der Spaß an der Sache, das Filmemachen selbst, das Ziel ist. „Das mühsame Erlernen des Handwerks, Fehler machen und aus ihnen lernen – das steht dabei im Mittelpunkt“, erläuterte Weber.

Nach der Feuertaufe mit „Die Lothland Saga“ folgten viele kleinere Projekte, die quasi als Fingerübungen dienten. So entstanden u.a. „Blood Sisters“, eine Vampirgeschichte zwischen Heavy Metal und John Miltons Sündenfallgeschichte „Paradise Lost“, das Sci-Fi-Drama „Aquis Submersis“, der Fake-Trailer „Jaded“ zu einem möglichen österreichischen Martial-Arts-Film oder ein Zombie-Musikvideo zum Song „It was so mad that I believed“ der Gruppe Living Lache, das wohl das blutrünstigste Musikvideo Österreichs ist. Einige der Werke sind Koproduktionen mit anderen Gruppen. Generell ist die Vernetzung der Indie-Szene in Österreich eher schwach ausgeprägt, insofern ist eine Plattformen wie Pellicula eine gute Anlaufstelle für Filminteressierte – und das ganz ohne die für hiesige Indie-Filmproduktionen sonst so typische Einzelgänger-Mentalität. „Natürlich kannst du auch als Einzelkämpfer vorgehen“, so Weber. „Aber warum, wenn du ein ganzes Heer hinter dir haben kannst?“

Einige der Vereinsmitglieder kommen selbst aus dem Medienbereich. Bei Pellicula finden sie die Möglichkeit, ihre kreative Ader endlich auszuleben, so Weber, der hauptberuflich als Produktionsleiter bei einer Firma arbeitet, die sich auf Kinowerbung spezialisiert hat. Dass einige im audiovisuellen Bereich tätig sind, ist natürlich nicht unvorteilhaft: So hat der Verein schon von Haus aus viel eigenes Equipment. Und sollte mal was angemietet werden, kann das dank guter Beziehungen meist günstig erfolgen. Derzeit produziert der Verein den „Star Wars“-Fanfilm „Regrets of the Past“, über den ja auch in den heimischen Medien des öfteren berichtet wurde.

Nachdem „Die Lothland Saga“ seine Premiere im Kino feierte, wurde der Film überall gezeigt, wo Interesse bestand. Auch nicht so bekannte Ausstrahlungsmöglichkeiten wie Wohnpark TV (beliefert die ca. 3.500 Haushalte des Wohnparks Alt Erlaa mit lokalen Inhalten) oder Dorf TV. Nun wurde der Amateurfilm auch auf YouTube gestellt.

Synopsis: In alter Zeit errichteten mächtige Druiden ein magisches Schild um Lothland, das Reich der Menschen, das allen nichtmenschlichen Kreaturen das Überschreiten der Grenzen verwehrte. Dem Herrn von Avaroth gelang es jedoch einen Weg für die Dunkelelfen durch den Schild zu finden und er schrieb sein Wissen im Buch von Avaroth nieder. Doch schließlich trug der verzweifelte Widerstand der Menschen Früchte und der dunkle Herrscher wurde gestürzt und seine Anhänger in alle Winde zerstreut. Das Buch mit dem Wissen zur Macht über Lothland ging verloren.Während nun unter König Athelas das Reich der Menschen erblüht, leben auch die Dunkelelfen unter ihrem Anführer gemäßigt und friedlich. Doch Fürst Malendor hat das Ziel, die Dunkelelfen wieder zur alten Macht von Avaroth zu führen.

Rodja

INFO: http://pellicula.org/, FaceBook-Site „Star Wars: Regrets of the Past“: https://www.facebook.com/swrotp

Written by HomeMovieCorner

12. August 2013 um 10:18

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] kurzem wurde hier die österreichische Filmgruppe Pellicula und ihr Fantasy-Spielfilm “Die Lothland Saga” […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: