HomeMovieCorner

The art of independent movies

Crowdfunding für „Internal Games“

with 3 comments


internalgames Hermann Aichwalder und Andreas Stiedl machen Werbe- und Imagefilme. Daneben hatten die beiden aber immer wieder Zeit, um mit ihrer Filmgruppe Popcorn Cinema einige Kurzfilme wie „Sommerreigen“ (dafür gab es sogar eine Einladung zur Oscar-Kurzfilm-Vorauswahl), „Peterchen und der Wolf“ oder „Too Long Fu“ zu drehen – einige davon wurden auch preisgekrönt. Doch das ist nicht genug: Aichwalder und Stiedl haben ein ehrgeiziges Ziel: Mit „Internal Games“ wollen sie ihren ersten Spielfilm realisieren – und dafür haben sie auf Startnext.at eine Crowdfunding-Aktion gestartet.

Synopsis: Die Sonderabteilung des BM.I- BUNDESMINISTERIUM FÜR INNERES, wurde vor einigen Jahren von Innenminister und designierten EU Finanzrat Dr. Hans Reinprecht gegründet. Er missbraucht sie jedoch mehr zu seinen eigenen politischen Zwecken, als zum Wohle der Bevölkerung und des Staates.
Robert Kreuzer, der Chef der Sonderabteilung, hat lange Zeit die Machenschaften seines Vorgesetzten geduldet und gedeckt. Er hat die Organisation aufgebaut und einige verdeckt arbeitende Mitarbeiter auch persönlich geschult. Genau auf diese Mitarbeiter hat es Dr. Hans Reinprecht jetzt abgesehen. Sie wissen zu viel.
Doch hat der Minister die Rechnung ohne die beiden verdeckten Ermittler Kathi Liebert und Max Wagner gemacht. Kathi, die nach dem vermeintlichen Tod von Max auf sich allein gestellt ist, nimmt die Sache selbst in die Hand. An ihre Seite gesellt sich in weiterer Folge der tollpatschige Informatiker Bernhard Burger, den Kathi eher unabsichtlich aus der Hauptstelle des BM.I entführt. Burger, der schon immer auf eine Chance in den Außendienst zu gehen, gewartet hat, macht Kathi das Leben nicht gerade leicht.

Gefangen in diesem Netzwerk von Politik, Loyalität, Verrat, Freundschaft und Liebe versuchen die beiden, wenn auch manchmal etwas unmethodisch, Dr. Reinprecht das Handwerk zu legen. Aber auch Robert Kreuzer hat noch ein Ass im Ärmel und versucht ebenfalls den Machenschaften des Ministers ein Ende zu bereiten.

Soviel zum offiziellen Teil der Crowdfunding-Aktion. Ich persönlich habe da so meinen leisen Verdacht, dass sich das nicht ganz ausgehen wird. Aichwalder und Stiedl wollen nämlich ein Budget von 100.000 Euro über Crowdfunding lukrieren. Nun, das halte ich für ziemlich illusorisch, wenn man bedenkt, dass z.B. jemand wie Jakob M. Erwa („Heile Welt“) gerade noch im Endspurt seine 11.111 Euro für sein „HomeSick“-Projekt zusammengekratzt bekam.

Es ist nicht so, dass die Höhe des Budgets in Frage gestellt wird. Film kostet, und wenn Action, Stunts, Explosionen und ein Hollywood-Look dazu kommen, dann… kostet das halt sehr viel extra. Aber so einen Betrag in einem Land wie Österreich anzustreben, in dem Crowdfunding noch nicht so stark ausgeprägt ist, ist ziemlich ehrgeizig. Und die Chance des Scheiterns dadurch sehr groß.

Rodja

INFO: www.startnext.at/internal-games
FOTO: Andreas Stiedl

Crowdfunding-Clip

Advertisements

Written by HomeMovieCorner

27. Oktober 2013 um 10:05

Veröffentlicht in Indie News

Tagged with , , , ,

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ja, der Verdacht dass sich das nicht ganz ausgehen wird habe ich auch. Die Summe wäre für den US-Markt eine Möglichkeit aber in Österreich…? Da schreckt die angestrebte Summe wohl eher Unterstützer ab, da es nicht so aussieht dass es sich „lohnen“ wird.

    Das ist schade, denn das Projekt selbst finde ich sehr spannend.

    Patrick

    27. Oktober 2013 at 10:33

  2. […] Hermann Aichwalder und Andreas Stiedl machen Werbe- und Imagefilme. Daneben hatten die beiden aber immer wieder Zeit, um mit ihrer Filmgruppe Popcorn Cinema einige Kurzfilme wie "Sommerreigen" (daf…  […]

  3. […] seinem Versuch, den Thriller “Internal Games” via Crowdfunding (über das Projekt wurde hier berichtet) erst einmal gescheitert, d.h. aber noch lange nicht, dass er aufgibt (weil… […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: