HomeMovieCorner

The art of independent movies

Gruselig schön: Festival Fright Nights feiert Jubiläum

with 3 comments


Copyright: Fright Nights Festival

Copyright: Fright Nights Festival

Fright Nights – Das ultimative Fest der Angst feiert vom 4. bis 13. April 2014 sein zehnjähriges Bestehen – und auch heuer wieder im Hollywood Megaplex Gasometer.

Während in den letzten Jahren immer wieder monetär gut gepolsterte Hollywood- neben Indie-Produktionen zu sehen waren, dürfte es heuer eher ein reines Indie-Festival werden.

Und was für eines: So feiert das lang erwartete „Biest“ des Grazer Regisseurs Stefan Müller („Jenseits“, „Tartarus“) seine Weltpremiere. In dem eher psychologisch-raffiniert angelegten Film sorgt etwas Unheimliches für mehr Schwung in einer zerrütteten Beziehung. In „Bloody Monster“ schickt Markus Wimberger den leider inzwischen verstorbenen Francis Lane in den Kampf gegen das Gute bzw. Wrestler Peter White. Und auch „Hermann mit der Schneeschaufel“ von Dominic Marcus Singer, Reinhard Schröder und Albert Krivanec wird für kurzweiligen Splatterspaß sorgen.

Ein mörderischer Clown treibt in Rolf Höhnes „Mask of Fear“ sein Unwesen. In „The Cemetery“ von Adam Ahlbrandt versucht ein TV-Team das Geheimnis um einen fehl geschlagenen Exorzismus im 17. Jahrhundert im US-Hinterland zu ergründen – mit fatalen Folgen. In „FPS – First Person Shooter“ kämpft sich ein Mann durch ein Zombie-verseuchtes Spital, um seine Liebste zu retten. Der Titel deutet es bereits an: Man sieht alles aus der Ego Shooter Perspektive.

Wie man erahnen kann, ist das Festival eher nichts für Zartbesaitete. ;-D

Den Abschluss bildet am 12. April wieder mal die Verleihung der „Silbernen Hand“ in diversen Kategorien. Als großer Preis des Festivals winkt dem Gewinner eine Übernahme des Films ins reguläre Programm der Megaplex Hollywood Kinos.

Rodja

INFO: http://frightnights.wordpress.com/

„Biest“

„Bloody Monster“

„Hermann mit der Schneeschaufel“

„FPS – First Person Shooter“

Written by HomeMovieCorner

25. März 2014 um 05:43

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Oha. Jetzt bekommen wir „Biest“ doch endlich mal zu sehen. Ich war ja schon ein klein wenig nervös.
    Der Trailer und die ersten Szenenfotos schauen sehr „loomig“ aus.

    Patrick

    25. März 2014 at 08:52

    • Die Loomies lieben anscheined auch Nachtszenen. Was neu ist: Das Monster dürfte nicht aus dem Computer kommen – ein echtes Creature also. Bin schon gespannt.

      HomeMovieCorner

      25. März 2014 at 09:22

  2. Feine detaillierte Kritik zu „Hermann mit der Schneeschaufel“.
    http://sergeant-asscake.tumblr.com/

    Pinker Kuchen

    25. April 2014 at 19:36


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: