HomeMovieCorner

The art of independent movies

UnsereSerien – ein Channel für (Web)Serien

with 2 comments


© Dennis Albrecht Filmproduktion

© Dennis Albrecht Filmproduktion

Genug gemosert, jetzt wird gehandelt

Bis vor kurzem dachten einige – und darunter auch ich -, dass Webserien im deutschsprachigen Raum wohl ein gegessenes Thema seien. Zwar gibt es immer wieder ein paar Versuche auf YouTube, doch die gehen leider rasch unter. Doch nun scheint Leben in die Szene zu kommen. Das Filmemacher-Magazin „zoom“ hat in der kommenden Ausgabe 03/14 mit „Return of the Webserie“ einen Themenschwerpunkt gesetzt – und auch so merkt man Bestrebungen in der Szene, sich verstärkt zu koordinieren und zu präsentieren. Das ist u.a. auch dem Filmemacher Dennis Albrecht (u.a. „Filmstadt“) zu verdanken, der unter der Dachmarke UnsereSerien Filme- und Serienmacher aus dem deutschsprachigen Raum vereinigen möchte, um sich gegenseitig in der Produktion und Publikation von unabhängig entstandenen Erzählungen in serieller Form zu unterstützen.

Zur Zeit besteht UnsereSerien aus einer Gruppe von fünf Filmschaffenden aus Hamburg, Essen, Giessen, Berlin und Kiel. „Jeder von uns hat mindestens eine Serie bereits selber gedreht, bei mir sind es schon vier Formate“, so Dennis Albrecht in einer Aussendung. „Meiner Meinung nach müssen wir überall sein und wir müssen die ‚Macher‘ dazu animieren, mehr zu drehen, sich mehr zu trauen. Dafür haben wir vor, im Januar 2015 einen Filmpreis für die beste Independent Webserie zu vergeben – und zwar auf dem Snowdance Independent Film Festival in Landsberg am Lech.“

Auf der im Aufbau befindlichen Webseite UnsereSerien.de sollen dann diese Formate zu sehen sein. „Dort sind sie eingebettet aus den Plattformen, wo sie sonst hinterlegt sind. Denn das ist das Problem von Web- und Indieserien. Sie sind überall verteilt und man findet sie meist nur zufällig“, so Albrecht.

Eine Kanalisierung der Formate? Das klingt für mich nach einer guten Idee – vor allem auf YouTube gehen Serien wie z.B. „Dämmerung“ oder „Pax Aeterna“, die ja auch schon auf diesem Blog vorgestellt wurden, ja eher unter.

Neben der Bündelung der Formate auf UnsereSerien.de soll auch eine Art Programmzeitschrift entstehen, die auch einen Blick ins Business ermöglichen soll. Es sollen Tipps gegeben werden, Hinweise auf Aktionen der Serienmacher wie z.B. Crowdfunding, Berichte über Dreharbeiten, aber auch Interviews mit Produktionsfirmen, warum z.B. deutsche Serien so einen schlechten Ruf haben.

Die Webseite ist zwar erst im Aufbau, sehen kann man einige der Serien jetzt schon auf dem Internet-TV-Sender reex.tv. Jeden Mittwoch läuft dort ab 21:00 Uhr Dennis Albrechts Serie „Filmstadt“ über die Sorgen, Ängste und Abenteuer von Schauspielern, die erst am Anfang einer möglichen Karriere stehen und eifrig Klinken putzen müssen. Danach läuft noch eine Doku-Reihe über Serienschauspieler und die „Fladeranten Schau“ von Sebastian Leitner.

„Filmstadt“ wird sogar exportiert – ab 22. April läuft die Sendung auf Radio Weser TV, ab 25. April auf dem österreichischen Sender Okto und ab 5. Mai auf Tide TV – je einmal in der Woche gibt es eine neue Folge.

Rodja

INFO: Auf Facebook: www.facebook.com/UnsereSerien (aktuelle Infos) – www.unsereserien.de (im Aufbau befindlich) –

Trailer „Filmstadt“

Written by HomeMovieCorner

16. April 2014 um 18:37

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Hat dies auf Bruttofilmlandsprodukt rebloggt und kommentierte:
    Wahrscheinlich eines der sinnvollsten Projekte zur Zeit. Vielleicht sind sie so nett und nehmen das Wort „deutsche“ von der Website und öffnen sich auch für Webserien aus anderen Ländern, die eine sinnvolle Verbreitung wollen. Mal schauen was sich da entwickelt!

    Deine Meinung?

    Hari

    16. April 2014 at 19:01

    • Das ist wie bei der Gruppe Neuer Deutscher Genrefilm… die meinen das gar nicht mal so lokal, sondern beziehen sich auf deutschsprachig.

      Obwohl… die bei Neuer Deutscher Genrefilm sind sich da auch nicht ganz einig, ob sie in Deutschland produzierte Filme meinen, oder eben auch österreichische, schweizerische oder südtirolerische Filme. Ist halt so mit unseren lieben Nachbarn.

      HomeMovieCorner

      16. April 2014 at 20:10


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: