HomeMovieCorner

The art of independent movies

Good news: Es geht weiter mit der Bud-Spencer-Doku

with 2 comments


Lange Zeit war es verdächtig still um das Bud-Spencer-Filmprojekt „Sie nannten ihn Spencer“ von Karl-Martin Pold („Mosted Dead“), doch nun gibt es Neues zu berichten: Ja, es geht weiter! Hurra!

Wie dem letzten Blogeintrag zu entnehmen ist, haben sich Pold und seine langjährige Projektpartnerin Sarah Nörenberg getrennt und die rechtliche Einigung über das gemeinsame Bildmaterial zog sich einige Zeit lang hin. Das ist nun abgeschlossen – und Pold kann weiterplanen. Außerdem hat es für die Doku eine Projektentwicklungsförderung (siehe Seite 8) vom österreichischen Filminstitut (ÖFI) gegeben. Damit entfernt sich „Sie nannten ihn Spencer“ zwar aus den Independent-Gefilden, aber nachdem ich das Projekt schon seit Jahren verfolge, werde ich das auch weiterhin tun.

Mann, wenn ein Filmprojekt mal Glück verdient hätte, dann wäre es dieses…

Rodja

INFO: Film-Site: www.budspencermovie.com; Facebook-Site: www.facebook.com/budspencermovie

Written by HomeMovieCorner

14. August 2014 um 04:07

Veröffentlicht in Indie News

Tagged with , , , , ,

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ich habe das Gefühl, dass sich diese Doku seit Ewigkeiten in Produktion befindet.

    Patrick

    14. August 2014 at 06:44

    • Geht mir genau so. War sogar eine der ersten Produktionen, bei denen Crowdfunding in Österreich angewendet wurde. Ich habe damals zum ersten Trailer sogar was beigesteuert.

      HomeMovieCorner

      14. August 2014 at 08:41


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: