HomeMovieCorner

The art of independent movies

MILH: Nowhere Man and a Whiskey Girl – „If Only I“

leave a comment »


Music I’d Like To Hear (In Indiefilms)

Und hier die erste nicht-europäische Band in der Rubrik MILH – die US-Band Nowhere Man and a Whiskey Girl (Facebook-Site), bestehend aus dem Ehepaar Derrick und Amy Ross.

Durch Zufall bin ich auf ihren Clip „If Only I“ gestoßen. Ganz genau weiß ich auch nicht, warum ich das Video anklickte. Allerdings merkte ich schon nach den ersten Akkorden, dass das Lied mich emotional sehr ansprach – und schon allein von daher als MILH-Kandidat geeignet war.

Mich irritierte nur dieses tanzende Paar in dem Clip. Irgendwas stimmte da nicht. War das ein ganz normales Musikvideo mit Schauspielern? Dafür strahlte der Clip eine zu ungeheure Intimität aus. Aber würden die Musiker sich selbst so darstellen (lassen)? Die Frau wirkte so zerbrechlich, die Blicke, die sie sich zuwarfen, waren so liebevoll – und hinterließen bei mir dennoch einen traurigen Eindruck.

Erst als ich die Kommentare unter dem Video las und weiter recherchierte, kam ich darauf, dass nicht nur die Musik reif für einen Film geeignet wäre – sondern auch die tragische Geschichte von Derrick und Amy Ross. So etwas Schönes, so etwas Trauriges und so etwas Episches. „Love Story“, „Romeo und Julia“, so in diese Kategorien denkend. Denn zu dem Zeitpunkt, als der Clip publiziert wurde, waren diese beiden außergewöhnlichen Musiker nicht mehr am Leben. Amy litt unter Lupus und musste regelmäßig zur Dialyse, wie Uproxx.com zu berichten weiß. Ihre Gesundheit war angeschlagen, sie zog sich eine Blutvergiftung zu und starb. Derrick Ross versicherte seinen Freunden, dass er okay sei, kaufte sich aber einen Tag nach Amys Tod eine Waffe und setzte seinem Leben ein Ende.

Oh ja, das drückte stark auf die Tränendrüse. Und ich frage mich, warum diese wundervolle, traurige Geschichte von den beiden, die so ein schönes Video hinterließen, nicht viral ging. Verdient hätten sie es, zumindest, dass man sie nicht vergisst.

Und irgendwie stelle ich mir vor, dass Nowhere Man und Whiskey Girl wieder gemeinsam tanzen können.

Rodja

Advertisements

Written by HomeMovieCorner

5. November 2014 um 16:54

Veröffentlicht in MILH - Music I'd like to hear

Tagged with , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: