HomeMovieCorner

The art of independent movies

Who is Hu? – Jenseits des Verbrechens steht das Vertrauen

leave a comment »


© mh film entertainment

© mh film entertainment

Indie-Film-Ikone wird heutzutage in Deutschland schnell mal jemand genannt. Einer, der sich den Titel wirklich verdient hat, ist der Filmemacher Markus Hagen. Nicht nur, dass er mit „Deadly Nam – Der erste norddeutsche Vietnamfilm“ und „City Kill“ einige Trash-Perlen ablieferte, nein, mit seinem eigenen Label Breitwand Filmvertrieb sorgte er auch für eine Vertriebsmöglichkeit von Indie-Filmen (nicht nur den seinen, wohlgemerkt).

In letzter Zeit habe ich nicht viel von ihm vernommen – und auch sein Label dürfte momentan eher ruhen. Aber ich nehme an, dass es erstens mühsam ist, gegen Windmühlen zu kämpfen, zweitens, dass man auch als Markus Hagen sich seinen Lebensunterhalt verdienen muss.

Nun hat Hagen mit „Who is Hu? – Jenseits des Verbrechens steht das Vertrauen“ von 2012 online gestellt, über den hier schon berichtet wurde. Der knapp 22-minütige Thriller lief auf mehreren Festivals und wurde auch für den renommierten Shocking Shorts Award 2013 nominiert.

Synopsis: Simon wird ein Sack vom Kopf gezogen. Seine Augen gewöhnen sich schwerlich an das blendende Tageslicht. Sein Gesicht schmerzt und er blutet. Wie ist er in diese kalte und verwitterte Halle gekommen? Wieso ist er an einen Stuhl gefesselt? Und wieso bedroht ihn sein Kollege Donny mit gezogener Waffe?

Rodja

INFO: mh film entertainment: www.mhfilms.de

Written by HomeMovieCorner

25. April 2015 um 07:14

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: