HomeMovieCorner

The art of independent movies

Archive for Mai 2012

„farewell“ von Marco von Moos

leave a comment »

Seit Jahren schon verfolge ich das Werken des Schweizer Filmemachers Marco von Moos. Sein erster Spielfilm „Turicon – The Legend of Sollthar“ (SciFi, 2001) verblüffte mich mit für damalige Verhältnisse großartigen CGIs. Zu der Zeit hatte ich noch nicht viel derartiges im Independent-Bereich gesehen – und „Turicon“ war sowieso einer der ersten Langfilme überhaupt, die in meinem Postfach landeten. Ich war zutiefst beeindruckt.

Von Moos war damals wirklich ein Tausendsassa, was digitale Effekte betraf. Er lieferte auch einige Tutorials über z.B. bei Explosionen herumfliegende Gliedmaßen oder den Bullet Time-Effekt („Matrix“), den er „billigst“ aber überzeugend mit vier, fünf Kameras reproduzierte. Anmerkung: Bei „Matrix“ wurden 120 Kameras verwendet. (Allerdings habe ich in einem späteren Videoclip von von Moos erfahren, dass das Tutorial das einzige Mal war, wo das Ganze auch geklappt hat.)

Nach „Turicon – The Legend of Sollthar“ drehte von Moos als Autor und Regisseur noch einige Kurzfilme sowie die Spielfilme „Face To Face“ (Gangsterdrama, 2003) und „NightCast“ (Superheldenfilm, 2007). Für den Kanadier Christian Viel und dessen „Recon“-Serie (Sci-Fi) agierte er „nur“ als Schauspieler vor der Kamera.

Von Moos‘ sehenswertester Film ist definitiv „NightCast“. Gut, es gibt vieles, das in diesem Film nicht funktioniert. Aber: Es ist ein Superhelden-Film! Aus Europa!!! Und die Effekte waren teilweise besser als jene der Hollywood-Produktion „Daredevil“. Das Making-Of ist definitiv sehenswert (vor allem, wie die Rüstung des Helden designt wurde).

Für mich einer der Schwachpunkte in den Filmen des Schweizers waren aber immer die stereotypen Rollen und oft sehr vorhersehbaren Handlungsstränge. Nun sind schon einige Jahre ins Land gegangen und von Moos hat viel durchprobiert. Einerseits spielte er Theater, andererseits versucht er sich mit „Frontiers“ an einem Independent-Computerspiel. Aber auch das Thema Film kann er nicht lassen. Zuletzt habe ich sein Skript „Motive“ über eine Geiselnahme in einer Bank gelesen und muss sagen: Ja, Marco von Moos entwickelt sich zu einem ernstzunehmenden Erzähler.

Und nun Vorhang auf für seinen Kurzfilm „farewell“.

Rodja

INFO: Website von Marco von Moos: http://www.nccinema.ch/
Kurzfilm „farewell“

Written by HomeMovieCorner

31. Mai 2012 at 18:01

Veröffentlicht in Movies (online)

Tom Bohn: „Wir stehen vor einer unglaublichen Revolution“

leave a comment »

Bohn über die zukünftige Realität des Filmemachens

Wie ja einige wissen, habe ich mal für die Site Indie-Stars.de von Regisseur Tom Bohn die Redaktion geschupft (das war, als Indie-Stars noch unabhängige Filme zeigte und bevor die Firma in eine reine Filmproduktion umgewandelt wurde).

Aus dieser Zeit her kenne ich auch Toms Filmprojekt „Reality XL“, das er – der gestandene Regisseur (u.a. mehrere „Tatorte“ sowie den Kinofilm „Straight Shooter“ mit Heino Ferch und Dennis Hopper) – geschrieben und mit ausbezahlten Lebensversicherungen auch selbst produziert und verfilmt hat. Mit anderen durfte ich die ersten Fassungen gegenlesen und einige meiner Anmerkungen wurden tatsächlich im Film berücksichtigt.

Nun hat die Podcast-Site „Stichwort: Drehbuch“, eine Inititative des Deutschen Drehbuchverbandes, mit Tom Bohn über das unabhängige Schaffen eines Mysteryfilms gesprochen. Dass es kein leichter Weg war, ist klar – dennoch glaubt Tom, dass die Profi-Branche vor einem gewaltigen Umbruch steht.

Zum Podcast geht es hier entlang.

Rodja

FOTO: Rodja Pavlik

Trailer „Reality XL“

Written by HomeMovieCorner

31. Mai 2012 at 10:05

Veröffentlicht in Indie News

Mitmachfilm „Move On“ mit Mads Mikkelsen

leave a comment »

Regisseur Leth freut sich schon auf die Zusammenarbeit

Oha… da müssen die Köpfe in irgendeiner Kreativabteilung geraucht haben – und das ist dabei herausgekommen: T-Mobile und die Deutsche Telekom laden mit „Move On“ zu einem Mitmachfilm ein, den der „Hollywood-Regisseur“ Asger Leth (gemäß imdb habe ich jetzt eigentlich gerade mal „Man On A Ledge“ mit Sam Worthington Hollywood zuordnen können, aber okay) inszeniert. Die Hauptrollen spielen dabei Ausnahmeschauspieler Mads Mikkelsen („Pusher II“, „James Bond – Casino Royale“, „Valhalla Rising“) und die deutsche Schauspielerin Alexandra Maria Lara („Der Untergang“).

Im Pressetext wird schon mal Folgendes vollmundig versprochen: „Zum ersten Mal in der Filmgeschichte werden Zuschauer auf spektakuläre Weise in den künstlerischen Schaffensprozess eingebunden.“ Von der Vorproduktion bis hin zur Nachbearbeitung soll das Publikum Mitspracherecht bei der Auswahl der einzelnen Filmelemente haben. Dazu gehören Drehorte in elf Ländern, die Namen der Charaktere sowie die Filmmusik. Außerdem können die Zuschauer selbst eine Rolle im Film übernehmen.

Die Story handelt von der Mission eines Mannes – gespielt von Mikkelsen – einen geheimnisvollen silbernen Koffer quer durch Europa zu befördern. Auf seiner Reise muss er versuchen, den Koffer mit allen Mitteln zu schützen. Drehbuchautor Matt Greenhalgh („Control“, „Nowhere Boy“) soll das Drehbuch speziell für diese Form der Partizipation konzipiert haben.

Um sicherzustellen, dass alle Interessenten die gleiche Chance haben sich einzubringen, kreieren Regisseur Asger Leth und T-Mobile eine Reihe von Aufgaben für insgesamt elf europäische Länder. Seit dem 23. Mai können Filmfans nun unter www.move-on-film.at mehr über diese Aufgaben herausfinden und die Reise mitplanen. Wer zufällig ein interessantes Haustier, einen schönen Soundtrack, eine Idee für die Titelseite von Mads Mikkelsens Zeitung oder Interesse an einer Nebenrolle als Kartenverkäufer an der Wiener Oper hat, kann sich ab sofort bewerben.

Ebenfalls gesucht wird auch eine Nachwuchsschauspielerin im Rahmen eines europaweiten Casting, so die Aussendung weiters. „Wir wollen gezielt jungen Nachwuchstalenten die Chance geben, bei diesem großartigen Abenteuer mit von der Partie zu sein“, betont Regisseur Asger Leth. An der Seite von Mads Mikkelsen und Alexandra Maria Lara soll die gesuchte Schauspielerin dann eine der Hauptrollen übernehmen.

„Ich bin wahnsinnig aufgeregt, wenn ich daran denke, dass ich Tausende Menschen aus ganz Europa in dieses kreative Projekt einbeziehen und mit Ihnen zusammenarbeiten kann. Ich glaube, dass wir damit etwas wirklich Einzigartiges und Inspirierendes schaffen können; für mich ist das so etwas wie das nächste Kapitel in der Geschichte des Filmemachens“, freut sich Asger Leth einen Haxn aus.

Folgende Länder mit Marktpräsenz der Deutschen Telekom und T-Mobile nehmen teil: Albanien, Bulgarien, Deutschland, Kroatien, Österreich, Mazedonien, Montenegro, die Niederlande, die Slowakei, Tschechien und Ungarn.

Rodja

INFO: Nähere Details unter www.move-on-film.at
FOTO: T-Mobile

Written by HomeMovieCorner

25. Mai 2012 at 16:52

Veröffentlicht in Latest Talk

Tagged with , , , , ,

Dämmerung – Staffel 1, Episode 20

leave a comment »

Entdeckungen

Jana und Karl wissen mehr, als sie zugeben möchten… doch was ist ihr Geheimnis?

Alles hat ein Ende, und somit auch „Dämmerung“ – zumindest vorläufig. Mit der 20. Episode endet die erste Staffel. Staffel zwei gibt es schon längst, es dauert aber noch ein bisschen, bis sie online ist. Ich vermute, es hängt damit zusammen, dass die zweite Staffel schon auf einem inzwischen eingestellten Videoportal lief und da noch gewisse Termine eingehalten werden müssen (ist aber nur eine sehr vage Vermutung meinerseits).

Hier schon mal der Teaser zur zweiten Staffel.

Written by HomeMovieCorner

25. Mai 2012 at 10:11

Veröffentlicht in Movies (online)

„The Owner“ – Details über die Zusammenarbeit

with one comment

Vor kurzem habe ich hier über die Premiere des ersten CollabFeature-Projekts „The Owner“ gepostet: 25 Regisseure weltweit verwirklichten einen gemeinsamen Spielfilm rund um die seltsame Reise eines Rucksacks.

Für meinen Arbeitgeber habe ich Arne Nostitz-Rieneck, einen von drei daran teilnehmenden österreichischen Filmemachern, über das kollaborative Filmemachen interviewt. Nachzulesen hier: „The Owner“: 25 Regisseure und ein Rucksack

Der Film feiert am 25. Mai 2012 weltweit Premiere – in Wien im Urania Kino (19:30 Uhr). Karten für die Wien-Aufführung kann man hier bestellen: http://diracting.com/tickets/

Rodja

Written by HomeMovieCorner

24. Mai 2012 at 09:57

Veröffentlicht in Indie News

Dämmerung – Staffel 1, Episode 19

leave a comment »

Leo

Kann die Gruppe Jana aus den Fängen von Leo befreien?

Written by HomeMovieCorner

18. Mai 2012 at 14:08

Veröffentlicht in Movies (online)

„Homophobia“ online

leave a comment »

Vor kurzem feierte der Kurzfilm „Homophobia“ von Gregor Schmidinger im Wiener Gartenbaukino seine Weltpremiere. Nun hat der Filmemacher – wie angekündigt – den sehr mutigen Film online gestellt.

Ich glaube ja, dass das durchaus Schmidingers Chancen, bei Festivals genommen zu werden, schmälern könnte – aber bei so einem wichtigen Thema finde ich es cool, dass der Filmemacher will, dass die Masse den Film sieht und es in Kauf nimmt, dass halt ein paar Festivals aufgrund ihrer Richtlinien auf den Film verzichten. Ich drücke auf jeden Fall die Daumen.

Rodja

PS: Die Werbung am Anfang finde ich a bisserl „strange“. Der Übergang von der „lauten“ Werbung zum „leisen“ Film – na ja, nicht so meins. Aber Förder gehören wohl nun mal genannt.

Written by HomeMovieCorner

15. Mai 2012 at 10:43

Veröffentlicht in Movies (online)

Aus dem Leben eines österreichischen Stuntman

with 4 comments

In Österreich vom Film zu leben, ist schwer. Davon kann auch Joe Tödtling ein Lied singen. Der Steirer arbeitet als Stuntman und gibt auch sein Wissen bei diversen Workshops u.a. in Kopenhagen weiter – und trotzdem muss er zusätzlich noch als Lokomotivführer arbeiten.

Der Sender Servus TV begleitete in seiner Serie „Aus dem Leben“ mit Joe Tödtling und Paul Wilk eben jene „Stuntmen – Helden im Verborgenen“ eine Folge lang. Dazu gibt es auch Ausschnitte zu den Dreharbeiten einer „Hollywood-Produktion (O-Ton Sendung), die vor kurzem im Wienerwald stattfanden – nämlich zu The Asylums „Grimm’s Snow White“!!! Hahahaha!!! (Das Lachen gilt dem Terminus „Hollywood-Produktion“, nicht der Leistung der Stuntmen.)

Die Folge gibt es hier online zu sehen: „Aus dem Leben: Stuntmen – Helden im Verborgenen“

Rodja

Written by HomeMovieCorner

14. Mai 2012 at 15:42

Veröffentlicht in Latest Talk

Dämmerung – Staffel 1, Episode 18

leave a comment »

Pfadfinder

Jana ist entführt. Was führt Leo im Schilde…

Written by HomeMovieCorner

11. Mai 2012 at 13:19

Veröffentlicht in Movies (online)

„The Owner“: 25 Regisseure und ein Rucksack

leave a comment »

Ein Rucksack, ein Film

Das Internet ist eine aberwitzige Spielwiese für Kreative – es ermöglicht Kooperationen, die auf diese Weise vor 20 oder zehn Jahren noch undenkbar waren (nun ja, vielleicht in den Köpfen von Theoretikern, aber zumindest nicht in jenen der breiten Masse).

Eine solche Kooperation ist auch der CollabFeature-Spielfilm „The Owner“: 25 Filmemacher aus 13 Staaten bzw. von fünf Kontinenten drehen einen Spielfilm in dessen Mittelpunkt ein… Rucksack steht? Klingt seltsam, ist aber so.

Synopsis: „The Owner“ erzählt in 25 kleinen Geschichten die Reise eines verloren gegangenen Rucksacks auf dem Weg zurück zu seinem geheimnisvollen Besitzer.

Wie einer Presseaussendung zu entnehmen ist, haben die Filmemacher (darunter die Österreicher Nino Leitner, Arne von Nostitz-Rieneck und Alexander Schönauer) zwei Jahre an dem Projekt gearbeitet, die Geschichte gemeinschaftlich über das Internet geschrieben, koordiniert und inszeniert, wobei jedem Regisseur die Bearbeitung eines Segments oblag.

Nun ist es soweit – und „The Owner“ feiert am 25. Mai 2012 weltweit Premiere. In Österreich wird der Film im Wiener Urania Kino (19:30 Uhr) und in Deutschland im Kino Moviemento in Berlin (20:00 Uhr) gezeigt.

Karten für die österreichische Aufführung gibt es u.a. hier: http://diracting.com/tickets/

Rodja

PS: Zur Zeit wird gerade an dem zweiten CollabFeature gearbeitet: „The Trainstation Project“

INFO: www.collabfeature.com / FOTO: CollabFeature

Written by HomeMovieCorner

8. Mai 2012 at 17:40

Veröffentlicht in Indie News